Heimspieltag der Kramski Deutsche Golf Liga

Was für ein erstklassiger 4. Ligaspieltag der Kramski Deutsche Golf Liga. Trotz des Dauerregens bot das Heimspielwochenende großartiges Golf und war spannend bis zum Schluss. Wir gratulieren unseren Herren zum sensationellen Tagessieg. Unsere Damen belegten ganz knapp hinter dem Frankfurter GC und dem GC St. Leon-Rot Platz 3.

Nach einem bereits stark verregneten ersten Spieltag in den Einzeln wurden die Vierer am Sonntag schon kurz nach dem Start für zweieinhalb Stunden unterbrochen, da der Platz komplett unter Wasser stand. Ein großes Lob gebührt an dieser Stelle dem gesamten Greenkeeper-Team um Hans Hientz, welches es trotz widrigster Umstände geschafft hat, den Platz wieder spielbar aufzubereiten.

(Nikola Rössler und Dr. Tanja Morant. Foto DGV/Lettenbichler)

„Hut ab“ aber auch vor unseren Damen, welche weiterhin Rang 2 der Tabelle belegen und bereits mit einem Bein im Final Four stehen. Am letzten Spieltag (4./5. August) wollen unsere Damen in Nürnberg dann den ersehnten Einzug ins Finale sichern.

Einen bärenstarken Auftritt in der „Wasserschlacht von Straßlach“ zeigten unsere Herren. Adrian Steeger, Christoph Zimmermann, Yannick Malik, Maximilian Lacher, Sebastian Rieger, Maximilian Mühldorfer, Felix Krammer und Jakob van de Flierdt waren für die Einzel aufgestellt. Felix und Jakob spielten eine hervorragende eins unter Par. Das Team gewann den Spieltag mit 12 Schlägen Vorsprung und liegt nun gemeinsam mit dem GC München Valley punktgleich auf Rang zwei, hinter dem GC München Eichenried. Nur 1 Punkt trennt das Team vom Sieg in der 2. Bundesliga Süd. Die Entscheidung fällt also am letzten Spieltag im GC Kirchheim-Wendlingen Anfang August.