In der Winterpause wurde das Ambiente des Thalkirchener Clubrestaurants aufgewertet. Der in die Jahre gekommene unansehnliche Teppichboden wurde durch schöne Vinyldielen in Holzoptik ersetzt. Zudem erhielten Wände, Decken und Stützsäulen einen neuen Anstrich. Diese kosmetischen Korrekturen stießen durchweg auf gute Resonanz bei den Mitgliedern und Gästen.

Die „Après Ski“-Winterparty erlebte nach der gelungenen Premiere im Vorjahr am 20. Februar ihre 2. Auflage. Diesmal war die Witterung in Thalkirchen auch dem Motto gemäß winterlich. Abermals waren sehr viele Mitglieder, die nicht gerade in südlichen Gefilden überwinterten oder „originalen“ Hüttenzauber in den Alpen genossen, gut gelaunt vor Ort. Glühwein, Gulaschsuppe, Grillwürstl für den Magen, Stimmungsmusik aus vielen Jahrzehnten für die Ohren – was will man mehr?

Stimmungsvolle Winter-Après Ski Party in Thalkirchen

Stimmungsvolle Winter-Après Ski Party in Thalkirchen

Das für die nächsten Jahre stets mit größter Priorität zu behandelnde Thema der neuen Maschinenhalle wurde ganzjährig intensiv bearbeitet. Es war ein Hauptgrund für die erstmals stattgefundene Bilanz- und Etatbesprechung im März. Interessierte Mitglieder wurden im Vorfeld der Mitgliederversammlung im Sinne der Transparenz über die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres und die Planungen im Angesicht der zu tätigenden Großinvestitionen für die nach behördlicher Anordnung bis spätestens 2019 zu errichtenden neue Maschinenhalle informiert.

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 28.04. im Bürgerhaus Straßlach stand ein Antrag des Vorstandes, eine zweckgebundene Investitionsumlage zu erheben im Mittelpunkt. Diese soll die Finanzierung der neuen Maschinenhalle ermöglichen. Nach intensivem Diskurs wurde von der Mitgliederversammlung beschlossen, dass ab 2016 alle ordentlichen Mitglieder, die der regulären Beitragspflicht unterliegen und die bereits seit 10 Jahren dem MGC zugehören, eine Umlage in 8 jährlichen Raten zu je € 300 entrichten.

Im Personalbereich erfolgten markante Änderungen: Nach bemerkenswerten 27 Jahren der Zugehörigkeit beendete Jutta Hofer ihre Tätigkeit als Clubsekretärin, um den wohl verdienten Ruhestand zu genießen. Wie von ihr gewünscht fand der Abschied im bescheidenen Rahmen der Vorstände und Kollegen statt. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an Frau Hofer für die treue und erfolgreiche Zusammenarbeit in all den Jahren. Mit der branchenerfahrenen Stefania Wörner konnte die Stelle sehr gut neu besetzt werden.

Jutta Hofer

Jutta Hofer verlässt den MGC nach fast 3 Jahrzehnten

Weitere Neuerung war die Schaffung einer Sportkoordinations-Stelle. Thea Hoffmeister, selbst erfolgreiche MGC-Mannschaftsspielerin, ist übergeordnet operativ zuständig für den großen und arbeitsintensiven Bereich Leistungssport/Jugend/Pros. Im Sportbudget wurden spürbare Kosteneinsparungen realisiert, auch durch erfolgreiche Sponsorengewinnung. Die Premium-Partner in 2015 waren Allianz, die Münchner Porsche Zentren, Carpe Diem/Duxiana und Linde.

Die Plätze des MGC wurden vom Orkan „Niklas“ im Frühjahr heimgesucht. Es gab besonders in Straßlach erheblichen Windbruch beim hohen Baumbestand. Die Greenkeeper-Teams mussten in der Folge enorme Mehrarbeit leisten zur Beseitigung der der Schäden, wo sie doch gerade erst die Anlagen perfekt für den Saisonstart präpariert hatten. Auch die außergewöhnliche Trockenperiode mit Rekordtemperaturen im Sommer stellte die Platzarbeiter vor große Herausforderungen. Es gelang ihnen aber stets, ausgezeichnete Spielbedingungen herzustellen. Dafür gab es vielfaches Lob von Mitgliedern und Gästen.

Schaden durch Orkan in Straßlach

Reichlich Schaden durch den Orkan

Im Münchener Golf Club mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern treffen die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Altersklassen und Ambitionen aufeinander. Naturgemäß kommt es dabei gelegentlich zu unerfreulichen Vorfällen und Unstimmigkeiten unter einzelnen Mitgliedern. Dem Vorstand und der Geschäftsführung liegt sehr daran, die interne Harmonie im MGC zu wahren und bestehende Konflikte zwischen  Mitgliedern zu lösen. In Anlehnung an andere Sport- und Golfclubs, die dies schon lange erfolgreich praktizieren, wurde vom Vorstand ein „Ehrenrat“ berufen. Er besteht aus den engagierten, dem Club sehr verbundenen Mitgliedern Dr. Wolfgang Spindler (Sprecher), Marina Kreuzer und Gerhard Wernthaler. Der Ehrenrat wurde entsprechend der Satzung als Ausschuss installiert. Als neutrale Instanz wird er Streitfragen behandeln, moderierend eingreifen und dem Vorstand ggf. Handlungsempfehlungen aussprechen.

Um die Trainingsbedingungen zu verbessern, wurde auf einer großzügigen Breite links des Abschlaggebäudes ein Mattenband angelegt. Das hochwertige Material gewährleistet witterungs- und wachstumsunabhängig gute Übungsmöglichkeiten und ermöglicht den Rasenflächen auf der Driving Range die notwendigen Regenerationszeiten.

Als Fazit der Turniersaison kann man erfreut feststellen, dass die vielerorts beklagte Turniermüdigkeit der Golfer im MGC nicht grassiert. Hier ist nach wie vor aktives Clubleben spürbar. Aus der Fülle attraktiver Turniere soll hier exemplarisch die stolze Zahl von 465 Teilnehmer während der traditionellen Münchener Golf-Woche mit 7 Turnieren Ende Juni / Anfang Juli genannt werden.

Der sportliche Höhepunkt war wohl der Doppel-Heimspieltag der Damen- und Herren-Mannschaften in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga am 19. Juli. Es gab Amateurgolf auf höchstem Niveau zu bestaunen. Der MGC erwies sich bei dieser logistisch anspruchsvollen Veranstaltung – insgesamt 10 Mannschaften spielten quasi zeitgleich – als toller Gastgeber mit einem Platz in überragendem Zustand. Das Herren-Team stellte mit seinem denkwürdigen Tagessieg die Weichen in Richtung Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Die Damen sorgten mit Ihrer guten Platzierung für eine Vorentscheidung im Kampf um die Qualifikation zum „Final Four“ um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Dort errangen Sie im August im Licher GC den großartigen Vize-Titel, nur geschlagen vom neuen Deutschen Meister Berlin-Wannsee.

Jubel über deutsche Vize-Meisterschaft der Damen

Jubel über deutsche Vize-Meisterschaft der Damen

Des Weiteren gab es für unsere Mannschaften und Einzelspieler in der 2015er Saison 3 Deutsche Vize-Meisterschaften, 4 Bayerische Meisterschaften, 6 Bayerische Vize-Meisterschaften, sowie einen 3. Platz bei Deutschen und drei 3. Plätze bei Bayerischen Meisterschaften.

Um solche Erfolge auch zukünftig erringen zu können, ist die Förderung unseres Golfnachwuchses elementar. Die seit einigen Jahren deutlich intensivierten Bemühungen in diesem Bereich werden auch von den Golfverbänden honoriert: Sowohl auf Landes- wie auch auf Bundesebene wurde die tolle Jugendarbeit des MGC zum Jahresende ausgezeichnet. Der hervorragende 2. Platz im Ranking des BGV-Hypovereinsbank Jugendpreises und das DGV Silberzertifikat für Nachwuchsförderung machen uns stolz und sind zugleich Motivation, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen.

DGV Nachwuchsförderung Zertifikat Silber 2015

Hier klicken für: Sportliche Erfolge 2015