Straßlach
Das Highlight für das Golfjahr 2012 kam ganz zum Schluss, und fast hätte keiner mehr daran geglaubt: Der Bau der neuen Abschlaghütte in Straßlach konnte beginnen und im November wurde nun endlich mit vielen Mitgliedern das Richtfest gefeiert. So können wir nun hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, zukünftig auch im Regen unter Top-Bedingungen zu üben. Dies ist ein großes Plus nicht nur für uns „allgemeine“ Golfer, sondern auch für unser Golflehrer-Team um Head-Pro Christoph Herrmann und seine erfolgreichen Einzelspieler sowie die Mannschaften.

Den Greenkeepern auf beiden Münchener Golfplätzen – Straßlach und Thalkirchen – gebührt sehr großer Respekt und Dank: Auch nach Regentagen, Stürmen und widrigen Umständen waren die Fairways, Greens und Bunker sofort wieder in gutem Zustand und großartig bespielbar. Auch Gäste waren begeistert von der liebevollen und professionellen Pflege. Man hörte sogar: „So großartig waren die Fairways noch nie! Die Greenkeeper hätten wir in unserem Heimatclub auch gerne!“

Peter Neugebauer und Peter von Oppen sind seit Ende letzten Jahres für die intensivierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des MGC zuständig und arbeiten nun eng mit Journalisten der Print-, TV- und Rundfunk-Medien zusammen, so dass das positive MGC-Image nicht nur intern, sondern auch extern in größerem Maße wahrgenommen wird. Auch die sportlichen Erfolge unserer Einzel- und Mannschaftsspieler können so zukünftig breiter kommuniziert werden.

Weiterhin hat sich auch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit des MGC mit dem Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee, dem Frankfurter Golf Club und dem Golf Club Hubbelrath entwickelt. Vieles verbindet diese fünf Clubs: Lange Historie, sportliche Ausrichtung, Mannschaften und Einzelspieler auf nationalen Spitzenniveau. Geplant sind regelmäßiger Informationsaustausch, Vergleichswettspiele und spezielle Greenfeekonditionen, die auch an den Wochenenden gelten werden. Golfspieler aus dem Golf Club Hubbelrath waren bereits im September 2012 zu Gast bei uns.

Der Münchener Golfclub hat als Mitinitiator den regionalen G5 Verbund mit den Golfclubs Wörthsee, Feldafing, St. Eurach und Riedhof gegründet. Es geht um den Erfahrungsaustausch auf verschiedenen Ebenen. „Synergieeffekte“ von Präsidenten und Geschäftsführern sollen genutzt werden. Es finden Treffen der jeweiligen Clubgreenkeeeper statt oder es kommt zu einem Betriebsvergleich über die Pflege der Plätze. Für die Clubmitglieder wurde 2012 bereits ein G5 Herrencup ins Leben gerufen, der im Jahr 2013 ebenfalls für die Damen geplant ist.

Grund zum Feiern – nicht nur sportlich – gab es auch reichlich im Jahr 2012. Besonders zu erwähnen ist der 50jährige Pachtvertrag mit der Familie Grund. In fröhlicher Runde mit allen aktuellen und Ex-Clubvorständen sowie der Familie Grund wurde diese solide partnerschaftliche Verbindung gefeiert. So konnte sich der MGC in diesen Jahrzehnten zu einem der renommiertesten Golfclubs in Deutschland entwickeln. Es kann noch bis zum Jahr 2040 so weitergehen, denn dann erst läuft der Pachtvertrag aus, oder noch besser: Er wird nochmals verlängert. Schön wäre es. Dies beweist auch die Umfrage unter den Mitgliedern wie sie ihren Club bewerten. Die Durchschnittsnote lag bei „2“.

Auch die Sicherheit auf den Golfplätzen wurde weiter verbessert: Die Schutzhütten sowie die äußeren Blitzschutzanlagen wurden entsprechend den behördlichen Vorschriften auf ihre Gewittertauglichkeit überprüft. Außerdem wurden in den Schutzhütten Notfalltafeln mit einer entsprechenden Notfallnummer angebracht. Hier gelangt man auf ein extra eingerichtetes Notfalltelefon im Clubhaus, so dass das geschulte Personal sofort Hilfe herbeirufen oder gegeben falls selber helfen kann. Weiterhin befindet sich ein Defibrillator auf dem Clubgelände, mit dem im Notfall Erste Hilfe geleistet werden kann. Plakate mit Informationen zum Verhalten in Notfällen und bei Gewitter hängen in den Clubhäusern aus.

Das Welcome-Turnier für die neuen Mitglieder wurde ebenfalls sehr gut angenommen, obwohl gerne noch mehr „Altmitglieder“ mitspielen könnten.
Viele kniffelige Regelfragen lösten die Besucher der Regelabende von Rainer Lodes, die in Straßlach und Thalkirchen stattfanden. Manch einer hat sicherlich viel Neues und Nützliches dazugelernt. Der Besuch lohnt sich für Golfer jeder Spielklasse und gibt zusätzliche Sicherheit egal ob auf Privat- oder Turnierrunden.

Neu waren die Pinpositionskarten, die nach den Erfahrungen der ersten Saison jedoch künftig ersetzt werden durch eine 3-Segment-Einteilung der Grüns mit farblicher Kennzeichnung der Fahnen im Bereich vorne, Mitte und hinten. Grund dafür ist, dass sich mittlerweile die elektronischen Entfernungsmesser auf den Golfplätzen durchgesetzt haben.

Über das abwechslungsreiche Turniergeschehen muss an dieser Stelle nicht extra geschrieben werden, denn Ergebnisse und Bilder finden Sie auf der Homepage des Clubs und in der Clubzeitung. Die Vorverlegung einiger Turniere und der Golfwoche haben positive Resonanz und vor allem mehr Teilnehmer mit sich gebracht. Die Golfsaison ging schnell vorüber und die neue wird sehnlichst erwartet, hoffentlich mit ebenso vielen fröhlichen Stunden und spannenden Turnieren.

Unseren Clubgastronomen Colly Nagel und Toni Höllwart mit ihren jeweiligen Teams gilt ein ganz großes Lob für die Leistung in der vergangen Saison. Immer wieder kreierten Sie neue Menus und Buffets, mit viel Liebe zum Detail und außergewöhnlichen Ideen beim Würzen und Anrichten. Auch dem Service ein großes „Dankeschön“.

Bleibt auch noch der liebevoll neu gestaltete Jugendraum im alten Schäferhaus zu erwähnen, der unter anderem mit einem Tischkicker ausgestattet, ein schöner Treffpunkt für den Golf-Nachwuchs geworden ist.
Bei der 1. Kinder- und Jugend-Golfolympiade wurde eifrig um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Sogar eine „echte“ Olympionikin war als Motivatorin dabei: Hockeyspielerin Nina Hasselmann feuerte die Teilnehmer an und überreichte die Medaillen. Ein großer Dank geht hier an die freiwilligen Helfer. Dieser Wettkampf soll auch 2013 wieder ausgetragen werden.

Folgende personelle Veränderungen gab es: Niki Stehle und Bastian Sommer verließen den Club, die ehrenamtliche Arbeit des Jugendwarts übernahm Julia von Rohrscheidt mit Ihrem Team Anouchka Vequaud-Hentzen und Alexandra Schenk.

 

Thalkirchen
Nicht nur „golferisch“ hat sich Thalkirchen in der vergangenen Saison hervorgetan, sondern auch kulturell. Golf und Kultur ist eine gute Kombination, wie man unter anderem bei der GolfGenuss Trophy erleben konnte, aber auch an den unterhaltsamen und ausgefallenen Abenden mit italienischer Musik – Opern und Gassenhauer, bayrischen hintergründigen „Revuen“ und auch klassischen Tönen. Auch im Jahr 2013 wird die „Kultur-Serie“ weitergeführt und wir hoffen wieder auf zahlreiches Publikum.

Der Platz war, in einem bisher unerreichten großartigen Pflegezustand. Wie schon erwähnt, gab es sogar lobende Briefe von Greenfeespielern, die dies bestätigten.

Wegen der neuen Wegführung von Loch 2 auf Loch 3 hatten einige Spieler mit anfänglichen Orientierungsproblemchen zu kämpfen. Aber nach kurzen Irrwegen kehrte wieder Normalität ein und die Veränderung wurde überwiegend positiv angenommen.

Die hohe Turnierteilnehmerzahl (1436 Teilnehmer in 2012) und die Greenfeespieler motivierte den Vorstand auch in der nächsten Saison wieder so attraktive und manchmal auch nicht ganz ernsthafte Turniere in den Wettspielkalender aufzunehmen. Großen Anklang fanden bei der Jugend die neu eingeführten „After School“-Turniere am Mittwoch.

Als zusätzlicher Service stehen nun in Thalkirchen zwei Elektro-Carts zur Verfügung. Mitglieder, die ein Attest vorlegen oder aus Altergründen nicht mehr gut auf den Beinen sind, können die Carts mieten.

Herr Hahn, Manager der Anlage Thalkirchen soll nicht unerwähnt bleiben: Er hat sich in der vergangen Saison rasant schnell eingearbeitet, eingelebt und ist uns allen und vor allem dem „Leitungsteam Thalkirchen“ eine große Unterstützung.

 

Sportliche Erfolge
Das Jahr 2012 war sportlich sehr erfolgreich, sowohl für unsere Mannschaften als auch für unsere Einzelspieler.

Eine besondere Ehre wurde unserer Deutschen Jugendmeisterin Quirine-Louise Eijkenboom dank ihrer konstanten golferischen Top-Leistungen zuteil: Als einzige deutsche Golferin stand sie beim Junior Ryder Cup in Illinois im Europäischen Team. Diese großartige Erfahrung dürfen nur ganz wenige Spitzenspieler einmal machen. Gratulation! Sie traf dort unter anderem auch auf Jose Maria Olazabal, Coach des Europäischen Teams.

Weitere sportliche Erfolge von Quirine waren:

Deutsche Jugendmeisterschaft 2012 Platz 1
Deutsche Meisterschaft AK 18 2012 Platz 1
Deutsche Lochspiel Meisterschaft 2012 Platz 2
British Amateur Championship 2012 Platz 3
French Junior Girls U 21 Platz 3
Int. Deutsche Amateurmeisterschaften der Damen Platz 4
DGV Rangliste der Damen Platz 5

Besonders hervorzuheben sind die Erfolge folgender Einzelspieler des MGC:

Dr. Tanja Morant Bay. Ladies MID Am. Meisterschaften Platz 1
Int.Österr. Ladies Mid Am. Meistersch. Platz 1
Offene Bay. Meistersch.2012 inkl.Profis Platz 3
Christoph Kempf Senioren Länderpokal 2012 Platz 1
Bay. Senioren Meisterschaft 2012 Platz 2
Vicki Troeltsch Bay. Meisterschaft AK offen 2012 Platz 1
Julia von Rohrscheidt Offene Bay. Meistersch.2012 inkl.Profis Platz 1
Thea Hoffmeister Offene Bay. Meistersch.2012 inkl.Profis Platz 2
Benedikt Lacher Bay. Meisterschaft AK offen 2012 Platz 3

Die MGC Mannschaften haben diverse Bayerische Titel gewonnen und sich national weit vorne behauptet:

Damen BGV Mannschaftspokal Platz 1
DMM/ 1. Bundesliga Platz 2
Herren BGV Mannschaftspokal Platz 2
DMM/ 2. Bundesliga Süd Platz 2
Senioren DMM/ 2. Bundesliga Süd Platz 1
Aufstieg in die 1. Bundesliga
BGV Senioren/Seniorinnen Liga Platz 1
MID Amateure BGV MID Amateur Liga Platz 2
Ladies MID Amateure BGV Ladies MID Amateur Liga Platz 3
AK 14 Mädchen Bay. Mannschaftsmeisterschaft Platz 1