Der Start in die Golfsaison wurde durch den hartnäckigen Winter sehr beeinträchtigt. Ende Mai/Anfang Juni sorgten tagelange Regenfälle für „Land unter“ auf den Plätzen und so manche Turnierabsage. Nach einer ungewöhnlichen Hitzewelle im August schenkte uns ein denkwürdig sonniger  Herbst immerhin einen versöhnlichen Saisonausklang mit langer Spielmöglichkeit auf Sommergrüns.

Insgesamt fanden 110 Turniere auf unseren Anlagen statt. 65 davon wurden in Straßlach und 45 in Thalkirchen ausgetragen. Zu 87 Gelegenheiten -ob als Abendveranstaltung eines Turniers oder als eigenständiges Event- bot sich für unsere Mitglieder und Gäste in beiden Clubhäusern unser reichhaltiges Clubleben an. Der Höhepunkt war unser Weihnachtsempfang im Clubhaus Straßlach mit der Würdigung der 50jährigen Mitgliedschaft von Christa Zahm, Illa Erdl, Dr. Michael Speth und Klaus Göthel, denen der Clubpräsident die goldene Ehrennadel überreichte.  Besonders groß war der Applaus bei der Ehrung unserer Spitzensportler für ihre herausragenden Leistungen. Begleitet wurde die Veranstaltung mit Discomusik von Bayern 3-Radiomoderator Bernhard Fleischmann, was auch dazu beitrug, dass sich die Party erst in  den Morgenstunden gegen 4 Uhr auflöste.

Besondere Turnierhighlights der 2013er Saison waren

– G5 Herren Cup

– SZ Business Golf Cup

– GSG Turnier der Herren und Damen

– Rockola Förderturnier

– FJS Charity Turnier

– Welcome Turnier für unsere neuen Mitglieder

– AM-AM Turnier mit unseren Spitzenspielern

– Lucky 33 für unsere Jugend

– GolfGenuss Trophy

– Jochen Wolf Gedächtnisturnier

– MGC Golfwoche

 

Für das im Jahr 2012 begonnene Projekt „Golf und Natur“ des DGV wurden  unsere beiden Plätze – Thalkirchen und Straßlach – mit dem Silberzertifikat ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben  ist in diesem Zusammenhang die angelegte Streuobstwiese in Straßlach (an Loch B7) und eine ornithologische Begutachtung  des Landesbundes für Vogelschutz in Thalkirchen sowie das Aufstellen mehrerer sog. „Insektenhotels“.

Nach wie vor ist leider die Neugier, alles über  die Golfregeln zu erfahren, ziemlich gering. Rainer Lodes hat sich sehr bemüht, bei jedem Regelabend auch schwierige Regeln anschaulich zu erklären. Selbst  langjährige Golfspieler/-innen, die dachten, regelfest zu sein, konnten noch Einiges hinzulernen. Es wäre schön, wenn künftig doch mehr Interesse an den sehr kurzweiligen Regelabenden bestehen würde.


Straßlach

Zwei neue Mitarbeiter unterstützen nun das MGC-Team: Annika Elfinger, gelernte Sport- und Fitnesskauffrau, übernahm den „Part“ von Nikola Stehle im Clubsekretariat. Florian Fischer  erweitert als Pro-Azubi das sportliche Team der Golflehrer.

Das Jahr 2013 entwickelte sich für unsere Mannschaftsspieler, vor allem  für die Damen,  zum sportlich erfolgreichsten  seit Gründung des Münchener  Golf Clubs:

Auf nationaler Ebene wurde die Seniorenmannschaft 5. bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft, die  Herren stiegen in die 1. Bundesliga  auf und last but not least  siegte unsere Damenmannschaft  auf spektakulär spannende Art und Weise bei der Deutschen Meisterschaft. Laut einer bekannten Tageszeitung: „Wir sind Deutsche Meister!“. Darüber hinaus konnten insgesamt neun Bayerische Titel konnten gewonnen werden. (Näheres im Anhang mit Ergebnissen ).

Für ihren großen Titel wurden die erfolgreichen  MGC-Spielerinnen am Ende der Saison persönlich vom Präsidium des Bayerischen Golfverbandes  ausgezeichnet.

Die Freude war da natürlich sehr groß und welch ein Anreiz für die Saison 2014, möglichst viele Titel zu verteidigen.

Im Mai  konnte endlich die moderne, mit neuesten elektronischen Details ausgestattete Abschlaganlage einschließlich der automatischen Ballsammelanlage eröffnet werden. Dies geschah -wie sich das so gehört- durch das Schlagen des Goldenen Balles. Dabei zeigte sich Clubpräsident Wolfgang Schmitz unbeeindruckt von den zahlreich anwesenden Zuschauern und demonstrierte routiniert einen bestens gelungenen Drive. Bayerisch-zünftig gefeiert wurde die Einweihung mit der örtlichen Blasmusik und dem Straßlacher Bürgermeister Hans Sienerth. Es bieten sich nun Trainingsmöglichkeiten auf einem ganz neuen Niveau.

Das Team der Greenkeeper leistete  wieder ganzjährig hervorragende Arbeit, trotz Nässe und widriger Witterungsbedingungen. Kaum zu glauben, dass die Fairways auch nach Hochwasser, Sturm, Hagel und heftigen Gewittern innerhalb kurzer Zeit wieder großartig bespielbar waren.  Wir wurden von Gästen sehr um dieses Team des MGC beneidet.

Großen Zuspruch und doch eine Schar von Besuchern fand auch das Heimspiel der Damenmannschaft in der der 1. Bundesliga Süd in Straßlach.  Zum ersten Mal waren Journalisten zu einer Pressekonferenz geladen, die auch erfreulicherweise ausführlich in diversen Medien über dieses sportliche Highlight berichteten.

Der Kontakt zu den Presseorganen, der bisher eher einem Schneewittchenschlaf  glich,  wird intensiviert,  so dass wir in der neuen Saison bestimmt einiges in den einschlägigen  Medien über die sportlichen  Ergebnisse und auch das Clubleben des Münchener Golf Club lesen können.

Abschied nehmen mussten wir von Peter Grund Senior, dem Platzverpächter und Ehrenmitglied des MGC, der im Alter von 98 Jahren starb. Noch kurz vor seiner schweren Krankheit konnte die Pachtverlängerung für den MGC unterschrieben werden.

Im Laufe des Jahres wurde uns von Behördenseite mitgeteilt, dass der Betrieb / die Nutzung der Straßlacher Maschinenhalle in der bestehenden Form aufgrund zahlreicher Auflagen in absehbarer Zeit nicht mehr möglich sein wird. Der Club ist gezwungen, eine zukunftsfähige Lösung dieser zur Erhaltung des Pflegebetriebs und damit letztlich des Spielbetriebs elementaren Problematik zu entwickeln und umzusetzen. Der Vorstand hat hierfür eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

Zum Saisonende gab es Änderungen bei den Damen- und Herrencaptains: Marion Dörendahl folgt Inge Haug nach und  Karl Thaller löst  Dr. Bernhard Kremer im Amt ab.  Wir bedanken uns bei den ehemaligen Captains  herzlich für ihre Mühe und Arbeit in den vergangenen Jahren.

Unverändert bleibt uns Toni Höllwart als Wirt unseres wunderschönen Clubrestaurants erhalten. Auch in diesem Jahr ist es ihm gelungen, Turnierteilnehmer und Gourmets mit seinen Kreationen zu begeistern.

 

Thalkirchen

Das Kleinod Thalkirchen entwickelte sich immer mehr zum „In-Treffpunkt“ für Golf, Kultur und Genuss.  Aber erst einmal zu den Fakten: Die Zahl der Turnierspieler stieg trotz des teilweise ungünstigen Wetters auf knapp 1.500 und auch die  Anzahl der Greenfee-Gäste nahm konstant zu.  Die Neuerung , dass E-Carts seit der vergangenen Saison gemietet werden können, wurde auch sehr gut angenommen.

Diverse Platzmaßnahmen wurden durchgeführt. Größte Einzelmaßnahme war die sehr aufwendige Teichrenovierung an Loch 8. Die Grünumgebung wurde dadurch trockener und natürlich deshalb besser bespielbar.

Weiterhin wurde ein neues Herren-Rating  eingeführt, da das Loch 1 nun auch von den gelben Abschlägen zu einem  Par 5 wurde.  Nun müssen die Damen, die bisher ja schon den Vorteil genossen, sich mächtig anstrengen.

Eine logistische Herausforderung stellte der Spieltag der Bayerischen Golf Liga Jungen und Mädchen AK 18 dar: 62 Golfer/innen  in 11 Mannschaften und in 3 verschiedenen Ligen nahmen teil. Aber auch dies wurde bravourös gemeistert. Die Nachwuchstalente des MGC siegten übrigens jeweils in ihrer Liga.

Über einen dicken Scheck, ganze 8.500 €, freute sich die Initiative „ABBA – Arbeit für Behinderte, Benachteiligte und Arbeitslose“ der Landeshauptstadt München, zu deren Gunsten traditionell wieder ein Förderturnier mit Tombola veranstaltet wurde.

Thalkirchen wurde auch zur Kulisse einer Filmproduktion der ARD: Nicht-Golferin Senta Berger, versuchte auf dem Fairway und im Bunker an Loch 1 in ihrer Hauptrolle für den TV-Film „Almuth und Rita“ eine gute Figur zu machen.

Apropos Kultur: Begonnen hatte die Reihe der Kulturabende mit einem Operetten- und Chansonabend. Es folgte die humorige Revue „Lass mich dein Badewasser schlürfen“ und schließlich glänzte das Trio Vox Humana mit Arien und Duetten aus Opern, Operetten und Musicals. Jeder Abend für sich ein spezieller Kunstgenuss.

Natürlich begleitete das Team von Colly Nagel und Küchenmeister Johannes Klostermair die Turniere und Veranstaltungen wie gewohnt mit kulinarischen Verführungen aus der Küche. Und durch die neue moderne Bestuhlung der Clubhaus-Terrasse ist es für die Gäste hier noch komfortabler geworden.

 

Sportliche Erfolge

Mannschaften:

Damen

Deutsche Mannschafts-Meisterschaft/1. Bundesliga 1. Platz
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 1. Platz
Herren
Deutsche Mannschafts-Meisterschaft / 2. Bundesliga 1. Platz (= Aufstieg in 1. Bundesliga)
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 1. Platz
Senioren
Deutsche Mannschafts-Meisterschaft / 1. Bundesliga 5. Platz
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 1. Platz
Senioren II
BGV Senioren/-innen Liga
Qualifikations Gruppe 1. Platz
AK 18 1te Jungen Mannschaft
Bayerische Golf Liga Jungen AK 18 Aufstieg in die Bayernliga
Jungseniorinnen
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 1. Platz
Jungsenioren I
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 3. Platz
Mädchen AK 14
Bayerische Mannschafts-Meisterschaft 1. Platz

 

Einzelspieler/-innen:

Vicki Troeltsch
Deutsche Lochspielmeisterschaft 2. Platz
Internationale Deutsche Amateur Meisterschaft 4. Platz
Julia von Rohrscheidt
Bayerische Meisterschaft Damen 1. Platz
Offene Bayerische Meisterschaft Damen 1. Platz
Stefan Still
Bayerische Meisterschaft Herren 1. Platz
Dr. Tanja Morant
Bayerische Meisterschaft der Jungseniorinnen 1. Platz
Quirine-Louise Eijkenboom
Mitglied der Mädchen Nationalmannschaft
Stenford Ladies Golf Team Division 1
Portuguese Int. Ladies Amateur Championship 4. Platz
Windy City Classic in Chicago (Stenford Golf Team) 3. Platz
Martina Friebe 
Jugendländerpokal 1.Platz
Anni Eisenhut
Bayerische Meisterschaft Mädchen AK 12 2. Platz
Benedikt Lacher
Bayerische Meisterschaft Herren 3. Platz
Christoph Kempf
Seniorenländerpokal 3. Platz